eMail

Passwort
>>>Neu hier >>>Passwort vergessen?

zu den Druckarten…

T-SHIRT-DIREKTDRUCK

(digitaler Textildruck) Der Direktdruck ist ein digitales Druckverfahren nach neuester Technologie für den Druck auf helle oder dunkle Textilien (auch beidseitig). Es ist besonders gut für farbige Fotomotive und Grafiken in Kleinauflagen geeignet. Mit einer Auflösung von mindestens 700 dpi werden kleinste Details und Farbnuancen wiedergegeben. Dieser digitale Textildruck garantiert eine hohe Lebensdauer für das Druckmotiv (waschbar bis 40 Grad) welches kaum fühlbar ist.

FLEXDRUCK

Der Flexdruck ist ein Druck, der auf nahezu allen Geweben (Baumwolle, Baumwollmischgewebe oder Vollsynthetik) zum Einsatz kommen kann. Man kann diesen Druck nur ohne Farbverläufe drucken, das heißt, jede abgegrenzte Fläche eine Farbe, lt. Farbpalette. So kann man auch mehrfarbige Drucke herstellen, jedoch ohne fotorealistische Darstellung. Er ist besonders gut für Schriften, Grafiken, Piktogramme, Strichzeichnungen usw. geeignet. Sein größter Vorteil besteht in seiner Flexibilität, die ihm auch seinen Namen gab. Man kann ihn unbedenklich bei 60°C waschen, ohne dass das seine Qualität mindert. Mit anderen Worten, wer möchte, dass sein Druck genau so lange hält, wie das Shirt, der sollte sich für den Flexdruck entscheiden. Man kann diesen Druck nicht auf Nähte drucken.

SUBLIMATIONSDRUCK

Der Sublimationsdruck wird ausschließlich zum Bedrucken von Feststoffen oder hellen (weiß, ash, natur und sand) vollsynthetischen Stoffen wie z.B. Funktionsshirts verwendet. Speziell polyesterbeschichtete Baumwollshirts können vollfarbig bis DIN A3 Motivgröße bedruckt werden. Sein größter Vorteil ist, dass er dünne Stoffe nicht mit einer zusätzlichen Beschichtung versieht, sondern dass nur die Farbe in die Fasern des Shirts eindringt und somit die Atmungsaktivität auch an großflächigen Druckformaten nach wie vor zulässt. Bei Feststoffen kann man dadurch auch Fotos in Fotoqualität z.B. auf Kaffeepötte bringen. Diese sind dann Spülmaschinenfest.

SIEBDRUCK

Siebdruck ist ein Durchdruckverfahren bei dem Plastisolfarbe durch ein feinmaschiges Sieb direkt auf das Textil gedruckt wird. Die Vorteile liegen im regelmäßigen, flächigen und langlebigen, flexiblen Farbauftrag. Waschbar ist dieser Druck bis 60°C. Auf Grund der hohen Druckeinrichtungskosten rentiert sich dieses Druckverfahren erst ab einer Auflage von 10 Stück.

SOLVENTFLEXDRUCK

Dein Motiv im 4C-Druck wird mittels Roland ® VersaCamm VP 300 auf eine Transferfolie gedruckt, geplottet und mit Hitze und Druck transferiert. Die Farben (auf Pigmentbasis) werden direkt mit der Oberfläche der Transferfolie verschmolzen. Dadurch wird eine hohe Haltbarkeit gewährleistet. Dein Motiv wird mit bis zu 1440 dpi auf eine dünne DIGI-Flex-Folie transferiert. Anschließend werden die Konturen Deiner Grafik ausgeschnitten und das Motiv mit Hitze und Druck auf das T-Shirt übertragen. Durch den Schneideprozess werden transparente Flächen im Motiv möglich und es ergeben sich völlig neue Gestaltungsmöglichkeiten für individuelle Textilien. Das Motiv kann auf helle wie auf dunkle Shirts transferiert werden.

© Detlev Dilk | AGBs | Impressum | Datenschutz | Galerie | Partner